mein-garten.de Garten Blog, wer und warum,

WebSite – mein-garten.de

Allgemein Garten Blog Off-Topic

Warum mein-garten.de?

mein-garten.de ist eine Domain, die schon sehr lange in meinem Domain-Pool schlummert. Immer wieder einmal, in meinem Leben, hatte ich Lust bekommen eigene Internet-Projekte zu meinen Hobbies zu starten. Denn, der Anfang ist ja schnell gemacht. Hurtig nach geeigneten Domain-Namen umgesehen und diese gesichert. Ich gebe es zu. Das war vor 20 Jahren weitaus einfacher als heute. Bis auf ein paar kleineren Projekte zu Apple Macs und Adobe Produkten der ersten Stunde und einem redaktionellen Web-Verzeichnis auf cgi Basis, habe ich aber nichts davon realisiert. Was ein Jammer! Immer kam mein Leben irgendwie dazwischen. Und Ausreden hatte ich genug. So habe ich zwar viele Jahre CMS Projekte auf Joomla und Typo Basis für Unternehmen und Organisationen realisiert. Für meinen eigenen kleinen Blog blieb dann keine Zeit mehr.

It's never too late…

„It's never too late to have a happy childhood“ (mein Motto aus Tom Robbins, Buntspecht, ein Klasse Buch, wie ich finde). Was für eine Zeitverschwendung waren die Auftragsarbeiten bisweilen. So, muss ich es leider im Nachhinein sagen. „Perlen vor die …“ scheint etwas sehr hart formuliert. Aber manche Entscheider wissen nicht, was sie wollen. Und viele kennen sich mit IT gar nicht aus. Dürfen das aber nicht zeigen. Nun gehe ich stramm auf das Rentenalter zu. Zeit habe ich zwar immer noch keine. Aber in die Tasche lügen, will ich mir auch nicht mehr. Denn, Du hast immer ein wenig Zeit für etwas, was Dir wirklich am Herzen liegt! Theoretisch ist mir das schon lange bewusst. Nur die Umsetzung ist manchmal etwas schwer. Wer kennt das nicht? Seltsamerweise, gerade während einer kleineren Krise, kam dann der Impuls mein-garten.de endlich zu realisieren wieder durch. Hallo Welt, hier bin ich mit mein-garten.de.

Es gab viele Themen zur Auswahl. Die Durchsicht meiner über Jahre gehaltenen Domains erschien mir wie ein seltsames Tagebuch der in meinem Leben angehäuften Interessen. Bio, Öko, solare Energie, Naturkost, handwerkliches Arbeiten und Vieles mehr. Der Versuchung die kommerziell erfolgversprechende Domain fun-24.de für den ersten Blog-Versuch zu verwenden, hab ich erfolgreich widerstanden. Bin ja auch kein Party Girl mehr. Vielleicht mach ich da später was, zum Aufbessern der Rente. Geworden ist es dann ein Garten Blog, mit mein-garten.de. Wahrscheinlich, weil ich zunehmend  Zeit in meines Vaters Haus, in Spanien verbringe. All die wunderbaren, mediterranen Pflanzen dort haben die letzten 10 Jahre meine Garten Faszination wiedererweckt. Das ist die Grundlage für mein neue Garten WebSite – mein-garten.de. Es kann so einfach sein.

Es gibt schon so viele Garten Blogs!

Ja, das hatte mich auch erschreckt. Wie sollte ich bei dieser Fülle an Garten WebSites noch Wesentliches beitragen können? Sicherlich würden alle meine Themen schon vielfach präsentiert sein. Und wie sollte meine kleine, neue Website je gefunden werden können, ganz hinten in den Suchmaschinen? Unglaubliche Konkurrenz – oder besser – viele Kolleginnen und Kollegen? Vielleicht wäre eine Nischenseite weitaus besser zum Start. Warum musste ich nur so ein prominentes Keyword, wie Garten, nehmen? Ich wollte mir ja keinen zusätzlichen Stress aufbauen, sondern das Gegenteil. Mit all diesen Zweifeln im Kopf, hätte ich es dann auch fast bleiben lassen. Wäre beinahe wieder in meine ungeliebten Vermeidungsmechanismen abgetaucht. Doch zunächst habe ich mir die Garten Blog Szene genauer angesehen. Später auch die Gartenforen und auch sonstige Garten WebSites von Gärtnern, GaLaBau-Betrieben, dem Pflanzenhandel, GarteCentern und Baumärkten, etc..

Authentische Gartenblogs

Es gibt sehr viele liebenswerte und authentische, private Garten WebSites. Meist sind sie lokal aufgestellt und inhaltlich am Verein oder dem eigenen Garten orientiert. Manchmal entstehen coole Garten WebSites auch deshalb, weil deren Macherinnen und Macher ein besonderes Faible zu sehr speziellen Themenbereichen pflegen. Das können exotische Pflanzenarten, Rosen etc., aber auch besondere Gartenanlagen oder Gestaltungen sein. Viele dieser Websites mit engem Focus sehr gut gestaltet. Andere scheinen etwas aus der Zeit gefallen und auf den ersten Blick, mangelhaft. Aber, optische Defizite sind bei solchen WebSites kein echtes Problem. Denn, gute und liebenswerte Inhalte verdienen es, darüber hinweg zu sehen. Und, dass die private WebSite Initiativen nicht mit der geschliffenen Design Oberfläche der Verlagsseiten mit kommen, ist klar. Denn diese verfügen im Gegensatz zu privaten WebSites über fast unerschöpfliche technische und gestalterische Ressourcen. Für meinen Geschmack meist zu glatt, bisweilen ermüdend und langweilig. 

Gartenblogs der Verlage

Die großen Garten und Wohnen Verlage befinden sich am anderen Ende der Garten WebSite Skala. Allumfassende Garten Lifestyle Portale mit Shop, Blog, Forum und jeder Menge Werbung. Eine einzige Intention, Auflage steigern und im Online Garten-Shop viel verkaufen. Wozu das bisweilen führen kann – hier ein Negativbeispiel: User-Bewertungen bei Trustpilot – nur 1 Stern von 5,  Das ist schon verdammt wenig Kundenzufriedenheit. Aber auch unabhängig von solch negativen Shopping-Erlebnissen, stehe ich den großen Verlagen im Bereich Garten vermehrt skeptisch gegenüber. Denn, übertriebener Landhausstil & Deko-Wahn, sind einfach nichts für mich. Bei vielen Artikeln vermisse ich eine innere Beteiligung der Verfasser. Auch wenn die Beiträge sachlich stimmig sind. Sie scheinen von der unendlich, großen To-Do Liste aller Gartenthemen emotionslos abgearbeitet worden zu sein. Da passen die Artikel der Exoten, Spezialisten und Profis doch besser zu meinen Wünschen. Fazit: Die meisten der aktuellen Verlags Garten WebSites, die ich kenne, sind mir zu kommerziell und glatt. Die Themen lieblos und aufgewärmt.

Bloggerinnen & Blogger – die Profis

Irgendwo zwischen Verlagen und Exoten, tummeln sich die professionellen und semiprofessionellen Garten Bloggerinnen und Blogger. Mit viel fachlichem und redaktionellem Sachverstand werden wichtige Gartenthemen gründlich recherchiert, sortiert, textlich aufbereitet, bearbeit und ausgebreitet.  Sehr hilfreich, wenn man nach Lösungen für ein plötzlich auftretendes Gartenproblem sucht oder Anleitungen und Tipps & Tricks angesagt sind. Diese Seiten sind meist ziemlich komplett, stimmig und gut recherchiert. Oft sind die professionellen Bloggerinnen und Blogger auch zu Ihrem Thema affin und haben selbst ein Garten oder Pflanzen Hobby. Das ist nur gut für die Qualität der Inhalte. Artikel mit innerem Bezug und Herzblut verfasst, gelingen immer besser, als reine Auftragsarbeiten. Die guten Garten Profiinnen und Profis sind eine Bereicherung. Diese Garten WebSites sind technisch und designmäßig, aktuell. Sie bieten gute Garten Inhalte. Und sie sind zudem auch authentisch.

Die Glücksritter Garten Blogs

Was soll ich sagen. Diese Garten WebSites sind ein großes Ärgernis!  Aber, es gibt sie, leider, auch im Gartenbereich. Schon länger treiben sie Ihr Unwesen. In der letzten Zeit scheinen es mehr und mehr zu werden. Siehe auch, den schon vor Jahren geschriebenen Artikel, im tinto Blog dazu. Es sind die SEO überoptimierten Pseudo Gartenblogs mit Allerweltsartikeln. Angebliche Tests und Testsieger locken uns immer mal wieder dorthin, wenn wir Erfahrungen zu einem Produkt suchen. Doch die Tests sind Fake, Tests auf dem Papier.

Dann lieber gleich eine Mitgliedschaft bei Test (Stiftung Warentest) oder Öko-Test. Das sind übrigens keine Werbe Links für ein Partnerprogramm, ich finde nur, diese beiden sind seriös und empfehlenswert. Stiftung Warentest bietet aktuell ein Schnupper Abo für unter 10 Euro. Die Beiträge und Tests der Fake Betreiber, erscheinen auch abgeschrieben und sind oft nur marginal verändert. Manchmal kenne ich sogar den original Artikel. Das ist Fake pur – für mich Betrug und Diebstahl von Lebenszeit! Viel Werbung und Wind um NICHTS. Einfach links oder rechts liegen lassen. Es gibt noch genug gute Garten WebSites.

Und wo bleib ich dabei?

Wo konnte bei dieser Fülle an Garten WebSites noch Platz für mein kleines mein-garten.de Projekt sein? Nun, er ist einfach da, dieser Freiraum im Web. Und diesmal nutze ich ihn. Weitaus unbefangener als vor 20 Jahren. Denn ich habe keine größeren, kommerziellen Interessen mehr. Sicher,es wäre schön, wenn sich die Kosten für Server und Premium Plug-Ins decken ließen. Auch ein kleines Zubrot, für meine geleistete Arbeit, würde ich nicht ablehnen. Aber, all das treibt mich nicht!

Und – ein eher unerwartete Segen des Älterwerdens, hilft zusätzlich: „Ich muss niemandem gefallen.“ So bin ich völlig unabhängig, bei der Themenwahl, dem angeschlagenen Ton, meiner Sprache und meiner Kritik. Auch die Suche nach einer besonderen Individualität ist längst abgeschlossen. Ich muss weder besonders originell sein. noch einen besonderen, überkonstruierten Stil pflegen. Es reicht, so zu sein, wie ich es eh bin. Was für ein Glück ist das! Wenn's gefällt, freue ich mich sehr, wenn nicht – na ja, dann eben nicht – schade. 😉 Anyway, obwohl ich meine Artikel oft prüfe und überarbeite, mache ich unbemerkte Fehler. Hinweise dazu und auch Anregungen nehme ich gerne und sehr dankbar an.

Ich muss auch nicht auf Zugriffszahlen schauen. Ich versuche zwar ein balanziertes SEO, aber nicht zu sehr auf Kosten der Lesbarkeit. Daher kann ich, mit dem gebotenen Respekt, kritisch schreiben. Wann ich will, was ich will und, wie ich will. Wenn es mir gefällt oder passend scheint, bin ich mal mehr, mal weniger umgangssprachlich drauf. Wenn ich Missstände beschreibe, darf ich bayerisch poltern oder granteln. Ich kann sozialpolitischen Ansichten äußern, auch in einem Gartenblog. Und, die neue deutsche Rechtschreibung besser lernen, endlich. Vielleicht ist das alles zusammen eine Art befreiende Selbsttherapie. Aber, keine Sorge, es wird kein Seelen Striptease werden, hier. PS: Natürlich schiele auch ich auf die Zugriffszahlen und freue mich, wenn es mehr werden.

Zurück zum Anfang der Seite

Oder – Werbung und weiterführende Artikel-überspringen.
Weiter zum nächsten Text – Was geht ab bei mein-garten.de?

Werbung

Weiterführende Artikel zum Thema Gartenblogs:

Garten BLOG Bestandsaufnahme

Garten BLOGS Linkliste

Was geht ab auf mein-garten.de?

Alles, was mir in den Sinn kommt. Nein, das schaffe ich nicht als Einzelkämpfer. Zu viele Interessen. Ich kriege genau so wenig einen all umfassenden Gartenblog, wie die anderen. Alle Garten- und Pflanzenthemen zu beackern verbleibt bei den Verlagen. Ursprünglich wollte ich die Welt beim Start von mein-garten.de lockeren  Gartenthemen, wie Anpflanzen, einem Gartenkalender etc. beglücken. Das wäre dann wohl zum x-ten Male präsentiert worden. Unstrukturiert war ich und etwas planlos vor der großen Aufgaben den Blog zu beginnen. Am Anfang, habe ich sehr viel geschrieben und sehr viel wieder verworfen. Ich wollte mein-garten.de erst einmal schnell befüllen um Online gehen zu können. Davon bin ich nun nach 3 Monaten wieder abgekommen. Nach und nach überarbeite ich meine ersten Artikel. Tippfehler, Ungenauigkeiten oder logische Brüche eliminieren. Da ist noch viel zu tun und ich streng mich an. Aber ich bin jetzt mal Online.

Manche Schwerpunkte haben sich unerwartet herauskristallisiert. Da ich mich zu Beginn sehr intensiv mit der Garten Blog und Foren Szene befasst hatte, wurde dies auf einmal auch ein spannendes Thema an sich. Es gab sehr wenig Infos im Netz dazu. Es scheint eine gewisse Konfliktscheuheit unter den Garten Bloggerinnen und Bloggern zu geben. Ich halte mich nicht für einen Nörgler. Aber ich red gerne Klartext. So habe ich inzwischen habe ich sogar einige Artikel zu den Garten Blogs und Garten Foren verfasst (siehe die Links dazu, etwas weiter oben). Zum Beginn von mein-garten.de war ich extrem aktiv. Nebenbei, gab es ja auch sehr viel Technisches zu bewältigen und zu erlernen. WordPress war neu für mich. Dazu die ersten Beiträge verfassen. Manchmal kann es für ein Projekt förderlich sein, wenn man leicht bipolar gesteuert, gerade eine eher manische Phase durchlebt.

Zurück zum Anfang der Seite

Allerweltsartikel und Tipps & Tricks?

Jein! Ich erstelle auch ein paar allgemeine Hilfetexte. Z.B. eine monatliche To Do List zum Gärtnern und Anpflanzen. Das gibt es schon, auf etlichen Blogs. Und mein Ansatz ist auch nur minimal anders. Denn die Dinge, die zu erledigen sind, sind ja seit Jahrhunderten die Gleichen. Und viele Bloggerinnen und Blogger haben bereits gut dazu geschrieben. Auch von großen Verlagen gibt es jede Menge Langweilerartikel dazu. Ein Gartenkalender scheint wohl der Standard zu sein, beim Start eines Gartenblogs. Fast jder hat einen. Aber, oft sind die Beiträge nicht vollständig und manchmal auch etwas fehlerhaft. Wenn so ein Artikel nur aus dem Aspekt der Lieblingsschwerpunkte verfasst wird, ist er sehr speziell. So gehe ich das sehr diszipliniert an. Ich sammle schon lange vor dem Monat jeden Tag Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen. Beileibe nicht nur aus dem Internet. Auch Bibliotheken und viele Jahre alte Bücher, bergen faszinierendes Garten Menschheitswissen. Bei spannenden Büchern verfange ich mich gerne beim Lesen und bleibe am Buch hängen, statt zu arbeiten und zu tippen. Das erlaube ich mir.

Anyway, hat sich das Fachwissen mal gesetzt, versuche ich diese Informationen bestmöglich und logisch strukturiert nach den Hauptkriterien eines Gartens zeitlich anzuordnen. Z.B. nach den wichtigsten Rubriken: Zierpflanzen, Gemüse, Obst, Beete, Rasen, Bäume und Hecken, Schädlinge, Nachhaltigkeit usw.

Der heile Welt – Landhausstil?

Ein gängige Dauerbrenner bei vielen Garten WebSites ist das Thema Garten-Deko. Inzwischen ist es fast schon zum Reizwort für mich geworden. Oh du schöne heile Gartenwelt. Hier werdet Ihr keine Beiträge über Garten Deko finden. Vielleicht Verrisse besonders platter Beiträge woanders, dazu. Vielleicht findest Du bei mir aber Beiträge über Gartenkunst. Z.B. aufregende Parks, Gärten und Anlagen, die mit Gartenreisen und Ausflügen besichtigt werden können. Architektur im Garten, Skulpturen, Ebenengestaltung usw.

Der Deko Einheitsbrei hängt mir eh zum Hals raus. Zu viel heiler Landhausstil, zu viel Plastik und Oberfläche. Zu viel – „mein schöner“ Schein, statt Substanz. (Plastik war für mich schon als jugendlicher Hippie das Synonym für gehaltlosen, oberflächlichen Müll). Vieles was die Deko-Gartenszene beschreibt, beschreibe ich in diesem Sinn als „Plastik“.

Zurück zum Thema, sorry, ich bin ein Luftzeichen und schweife leicht ab, komme aber zurück. Dass ich auch bei recherchierten Inhalten keine Plagiate verfasse, versteht sich von selbst. Ich könnte es wohl auch gar nicht. Die Formulierungen anderer sind nun einmal nicht meine. Bisweilen bin ich etwas sarkastisch (das muss ich wohl noch etwas zähmen), bisweilen etwas ironisch und, wie ich hoffe, nie zynisch. Ich will niemanden verletzen! Auch, wenn es manchmal schwer fällt, das zu vermeiden. Der Mix aus einem gleichgestellten Du, in Kombination mit Umgangssprache, heimatlicher, bayerischer Mundart und Althippie Slang, wird sicher nicht jedem gefallen. Kritik an manchen Sites wird auch nicht immer positiv aufgenommen. Das habe ich schon bemerkt. Muss es aber auch auch nicht! Nur so, wird aus mein-garten.de auch mein persönlicher mein-garten.de Gartenblog. Die ersten Artikel werde ich wohl  noch überarbeiten müssen.

Artikel zur Gartenblog Szene

Bei meinen Recherchen und Besuchen andere Gartenblogs ist mir ziemlich spät mein MetaInteresse an den Garten WebSites selbst aufgefallen. Fragen, dich mich zunehmend beschäftigt haben: Welche Leute schreiben, warum und wie. Was gefällt mir, was nicht. Wer schreibt besselt und korrekt. Was macht eine Fake-Site zur Fake-Site. Weche WebSite Layouts gefallen mir. Wie siehts aus mit Datenschutz und DSVGO, wenn ich Garten Sites besuche. Wer ballert mich zu mit Werbung und bedrängt mich mit Pop-Ups und Newsletter Subscriptions. Welche Sites sind rund (Design, Technik und Inhalt) etc. etc. etc. Diese Themen haben mich zeitweise mehr interessiert, als die eigentlichen Pflanzen- und Gartenthemen. Gleiches gilt für Gartenforen. Es ist ultraspannend strittigen, aber niveauvollen Threads zu folgen. Dabei ist mir aufgefallen, dass nur eine Minderzahl der großen WebSites „echte“ Garten Blogs oder Foren sind, Viele sind Werbemaschinen, nix anderes.

Das ist ausserhalb der Gartenszene nicht besser. Der Spätkapitalismus im Internet scheint durch Impressions, Ranking und SEO definiert zu sein. Allüberall – ein Jammer. Das ist mit ein Grund, warum ich inzwischen sehr nachsichtig bei meinen inhaltlich geliebten, aber layoumäßig von mir oft kritisierten „Exoten-Sites“ bin. Manche erscheinen im Uralt-Design, mit der geschmacklosesten Grafik und den grausigen Schreibschriften in den grässlichen Farben, die aufzutreiben waren. Bisweilen mit esoterischer Aufzugsmusik puhh. Dazu ebenfalls überalterte, teils völlig ungeeignete Site-Technik. All das ist völlig nebensächlich. Denn solche Fehler, die ich Verlagsseiten nie verzeihe würde, spielen hier keine Rolle für mich. Wenn Inhalt und Seele stimmen, ist alles gut. Geht Euch vielleicht genau so. Wenn nicht – seid großzügig beim nächsten Mal und schaut genau hin, wer da, was schreibt. Wem nützen die inhaltlich belanglosen, aber technisch perfekten Garten Soap Sites? Nur den Betreibern, denen Ihr die Ware nach ein paar mal Gehirnwäsche und Werbeblase mit Dauereinblendung aller dort gesehenen Artikel auf allen WebSites, die Ihr zukünftig besucht, irgendwann doch abkauft.

Die Gartenforen Szene

Ich könnte den Absatz von oben einfach kopieren und statt Blog das Wort Forum einsetzen. Kaum ein großes Gartenforum, das mich wirklich anturnt. Die kleinen, unzulänglichen mit schrägem Outfit, besuche ich dagegen gerne. Vielleicht vermisse ich dort manchmal den Traffic. Wen man aber was anfragt, kommt die Antwort meist schnell und fundiert. Eine Ausnahme unter den Großen ist garten-pur. Groß, aber immer noch sehr gut, spannend und authentisch. Dieses Garten Forum ist meine persönliche Empfehlung. Ursprünglich wollte ich ja auch ein Forum bei mein-garten.de betreiben, Ich rücke immer mehr davon ab. Es gibt schon so viele. Und ich scheue die Administration und das offene Einfallstor für Hacker. Mal sehen. Vielleicht kann ich ja garten-pur für eine Kooperation gewinnen, wenn mein-garten.de gut befüllt ist und rund läuft, werde ich dort anfrage. Das würde mir gut gefallen.

Zurück zum Anfang der Seite

Hier ein paar Beiträge zur Gartenforen Szene, wenns interessiert.

Garten FOREN Bestandsaufnahme

Garten FOREN Linkliste

Fazit Blog Bereich – mein-garten.de

In meinem kleinen Garten Anarcho Blog, schreibe ich, was ich will. Das meiste sicher zum Thema Garten, um den Fokus nicht zu verwässern. Aber ich werde mir auch einen Off-Topic Bereich gönnen. Z.B. zu nachhaltiger Politik, solare Energie, WordPress und WebSite Tehnik für Garten WebSite Betreiber. Z.B., wie mache ich eine Garten Seite handytauglich, Das hab ich besonders oft vermisst. Neben Off-Topic und Artikeln zur Garten WebSite Szene, werde ich vor allem meine mediterranen Garteninteressen bearbeiten. Das Klima, die Pflanzen, die Probleme, die Schädlinge usw. Ich hab z.B. vor ein paar Jahren meine schönste und älteste Palme an den Picudo Rojo – den Palmrüssler Käfer verloren. Hilfe hierzu und Berichte zu den Sukkulenten und Kakteen, Pfirsich- und Orangenbäumen, Palmenarten etc. Dazu zeitlich definierte To Do Lists, so gut recherchiert, wie ich nur kann, damit man nichts Wichtiges vergisst. 

Der Galerie Bereich bei mein-garten.de

Die Schönheit der natürlichen Formen hat mich schon immer sehr berührt. Der natürliche Pool künstlerischer Formen und Farben scheint unendlich zu sein. Einer der ersten, die sich damit grafisch befasst haben war Ernst Haeckel. Sein Buch  Kunstformen der Natur wurde mir einst von meiner Partnerin gezeigt und ich war begeistert. Auch, wenn das genannte Buch vorrangig Formen von Meerespflanzen und -lebewesen zeigt, sollte es als Standard bei jeder/em Kunstinteressierte/n im Regal stehen. Das Buch A Garden Eden von H. Walter Lack – Meisterwerke der botanischen Illustration ist ganz auf die Pflanzenwelt abgestimmt. Auch ein ganz tolles Buch. Mit meiner Begeisterung von der Schönheit der Pflanzen, musste ich eine Fotogalerie bei mein-garten.de einbauen.

Das Galerie PlugIn – FooGallery für WordPress

Ich betreibe mein-garten.de auf der Basis von WordPress. Nach vielen Tests unterschiedlichster Galerien habe ich mich für die FooGallery entschieden. Zunächst nur als kostenloses PlugIn.  Aber ich bin schnell zum Premium PlugIn gewechselt. Der Mehrwert an Funktionen für Galeriebesucher war einfach enorm. Einer der Hauptgründe, war auch das responsive Design der Themes. Von allen Galerie Kandidaten bot die FooGalerie für Handies meiner Meinung nach, die beste Ansicht. Dazu mit die schnellsten Ladezeiten und umfangreichsten Einstellmöglichkeiten. Die eingebettete Videofunktion, die sogar gemischter Galerien und Alben aus Fotos und Videos ermöglicht, sind überzeugend. Zudem bietet Foo sowohl für Desktop als auch Handy-Nutzer einen Viewer der Extra Klasse. Das war ideal für mein-garten.de. Ich mag gute Fotos und besuche selber oft Galerien zu anderen Themenbereichen.

Die ersten Fotogalerien anlegen

So sammelte ich zunächst, eigene Bilder. Z.B. vom wunderbaren, spanischer Steingarten meiner Frau, mit all den Aliens. Sukkulenten bilden fantastische Formen aus –  „lebende Steine“ usw. Manche scheinen Wesen von anderen Planeten zu sein. Ich kann mich gar nicht satt sehen. Diese Galerie ist fast fertig und bald im Veröffentlichungs-Status. Auch meine mediterranen Obstbäume, Zitrusfrüchte, wie Manu de Buddha, Feigen, Nisperos usw. werde ich vorstellen. Aber ich gruppiere auch die aus meiner Sicht schönsten Aufnahmen von copyright freien Projekten, wie dem tollen Pixabay neu. ZB. zu den verschiedenen Blühern, Stauden, Grünpflanzen, Wasserpflanzen usw.. Auch Gärten und Parkanlagen faszinieren mich. Egal, ob es japanische Gärten sind, strenge französische Schlossgärten oder naturbelassene, englische Landschaftsparks. Auch Wintergärten und Terrassen haben so viel Charme, dass ich Galerien angelegt habe.

Pixabay ist eine echte Empfehlung. Zu fast allen Themen kannst Du dort viele gute Fotos zu finden. Z.B. für Deine eigene WebSite. Manchmal sind sie nicht ganz korrekt oder auch falsch bezeichnet, aber das kann man ja korrigieren.

Videogalerien

Ich werde ganz sicher keine Videos für mein-garten.de drehen. Aber man soll ja nie, nie sagen, wer weiß? Bei Recherchen für den eigenen Garten habe ich schon oft auf Videos von Youtube und Co zurück gegriffen. Abgesehen davon, dass diese Kanäle für die Jüngeren das TV inzwischen fast ersetzen, sind sie auch für Gärtner eine große Unterstützung. Denn es gibt unglaublich viele Gartenvideos. Oft sind es zu viele, um schnell an die gewünschten Informationen zu kommen. Hier ist mein Ansatz für mein-garten.de. Ich will mich ja nicht mit den Video Arbeiten anderer hier schmücken. Das wird auch klar gesagt. Aber, wenn ich für mich etwas recherchiert habe, habe ich viele Stunden die Videos zum diesem Thema angesehen. Denn es ist sehr zeitraubend. Um Videos zu beurteilen, müssen sie in Echtzeit, vollständig angesehen werden. Das Ergebnis mit den aus meiner Sicht, besten Anleitungsvideos, präsentiere ich dann in der Videogalerie. Das kürzt vielleicht manche Suche und hohen Zeiteinsatz etwas ab.

Garten Videos – wer macht sie?

Anders als bei den Foren und Blogs, sind hier kaum Verlage vertreten. Vielleicht zu aufwändig, hier gute Qualität zu produzieren. Gartenartikel lassen sich auch schnell und sehr billig über den Freelancer Markt Online bestellen. Es sind eher professionelle Gärtner und Baumschulen, die diesen Kanal, auch als Verkaufsunterstützung, verwenden. So können sie Ihr Know How zeigen und teilen. Das ist Klasse. Dazu gibt es auch gut gemachte, semiprofessionelle Videos von Gartenliebhabern und „Exoten“. Die Garten-Sendungen der öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten ergänzen das Angebot. Manche Sender stellen diese Videos selbst bei Youtube ein. Dann verwende ich ich sie, wenn sie gut sind. Gegrabte Videolinks von Trittbrettfahrern nutze ich nicht.

Rechtliches bei eingebetteten Videos

Nun musste ich mir erst einmal über die rechtliche Situation Klarheit verschaffen. Wie passt das mit der DSGVO zusammen? Denn durch das Einbetten von YouTube-Videos werden mehrere Verbindungen zu den Servern von Youtube und Google aufgebaut. Die Cookies werden, wie bei einem direkten Besuch bei YouTube im Browser abgelegt. Die Datenschutzerklärungen von Google sollte man also gelesen haben. Der Link dazu ist auch auf jeder Video Anleitungsseite. ,Übrigens, meine Datenschutzerklärung ist hier.

Gleichfalls war zu klären, was es mit dem Urheberrecht auf sich hat.
Ein weites Feld mit Risiken. Nachdem ich mir die Urteile dazu angesehen habe und Rechtsberatung eingeholt habe, hab ichs getan. Natürlich mit den ausführlichen Verweisen zu den Datenschutzerklärungen der Drittanbieter. Dazu Hinweise, wie man in welchem Browser Cookies löschen und blockieren kann.

Die Urheber selbst, sehe ich mir genau an. Nur, wenn eindeutig klar ist, dass bei einem Video die Voraussetzungen des EuGH Urteils zum Embedding von YouTube Inhalten rechtmäßig sind, stelle ich es ein. Aber, wenn Urheber das anders beurteilen sollten, entferne ich Video Links auch, unabhängig von der rechtlichen Lage. Das sollte wirklich kein Problem sein. 😉

So wünsche ich Euch viel Vergnügen in der mein-garten.de Foto und Video Galerie

Der Adressen Bereich bei mein-garten.de

Hier muss ich noch Text verfassen – coming soon

Der Foren Bereich bei mein-garten.de

Derzeit auf Eis gelegt – ich empfehle das Garten Pur Forum


Der Beitrag muss ergänzt und Korrektur gelesen werden, anyway 😉

Besuche auch die mein-garten.de Garten Bilder GALERIE, den Garten ADRESSEN Bereich, diesen Garten BLOG Bereich hier und das Garten FORUM. Hier kooperieren wir demnächst vielleicht mit einem sehr guten Garten Forum, das schon länger besteht. Bis dahin, das Garten Pur Forum ist einen Besuch wert.

Ein paar Hinweise zur Navigation auf mein-garten.de

Navigation mein-garten.de

Du planst selbst eine WordPress WebSite? Hier ein Artikel zur WordPress Sicherheit.

WebLog mein-garten.de – WP Sicherheit

 

 

 

Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.