Blog Beitrag Linksammlungen im Netz Linkverwendung der Gartenszene im Web

Gartenlinks im Netz

Garten Blog Artikel Gartenszene im Netz Links websites

Gartenlinks im Netz

Gartenlinks im Netz: Du findest Web Links auf allen Garten WebSites. Das sind oft interne Links zu verwandten Beiträgen. Und externe Gartenlinks. Hinaus in die Netzwelten. Unendliche Weiten im Garten World Wide Web. Das Verlinken war schon zu Beginn des Internet Zeitalters bahnbrechend. Und das ist es auch heute noch. Ohne Verlinkung? Es gäbe keine Vernetzung der verschiedenen Garten WebSites. Für die Gartenszene im Netz unvorstellbar.

Anzeige




Interne Verlinkung

Interne Links einer WebSite: Das sind Verweise die zu Zielen auf der gleichen WebSite führen. Meist zu ergänzenden, artverwandten Beiträgen. So verlinke ich hier bei mein-garten.de viel intern.

Beispiel eines internen Links

Beispiel: ein Blog Artikel über den Tomatenanbau. Dort wird es interne Links zu einer Fotogalerie mit Tomatenpflanzen oder Tomatenfrüchten geben. Oder zu einem anderen Blog Artikel mit Rezepten und Tomatengerichten.

Der Nutzen interner Links

Eine gute interne Verlinkung erleichtert die WebSite Navigation. Der Benutzer findet so ergänzende Beiträge zum Thema schneller. Sie hilft dem WebAdmin benutzerfreundliche WebSite Strukturen aufzubauen. Aber das ist nicht immer ganz einfach zu pflegen. Viel Arbeit.

Ich kämpfe stets mit Aktualität meiner internen Links. Vor allem bei neuen Artikeln. Denn, wenn sie einen Bezug zu älteren Beiträgen haben. Dann sollten sie mit diesen verlinkt werden und umgekehrt. 

Externe Verlinkung  – Varianten

Externe Links führen hinaus ins Netz. Zu ganz anderen Garten WebSites. So hangeln sich die Web User nun schon seit Jahrzehnten durch das Netz. Sie folgen ihren Interessen. Und können so bestens recherchieren. Der schnelle Wissensgewinn entsteht durch all diese tollen Querverweise. So nannte man das früher bei Büchern. Ha ha. 😉

Thematisch ergänzende externe Links

Das sind z.B. Empfehlungen von artverwandten WebSites. Zu anderen Garten Blogs und Fotogalerien. Oder zu Gartenforen und Gartenlinksammlungen. Dazu gibt es häufig Know How Links. Verweise zu spezialisierten Garten Wikis sind beliebt. Das große Wikipedia Lexikon dürfte mit die am häufigsten verlinkte WebSite überhaupt sein. Das ist optimal für Begriffsklärungen und -definitionen.

Externe Affiliate Links

Kommerzielle Werbe- und Affiliate Links. Jede Menge davon gibt es. Das sind externe Partner WebSites. Diese werden dadurch beworben. Und bezahlen bei einem Kauf über den Affiliate Link Provision. Ich verlinke hier gerne auf meine liebsten Gärtnereien, Bioläden usw. Leider fehlt auf manchen WebSites die Transparenz. Vor allem Affiliate Text Links werden ganz oft nicht gekennzeichnet. Ein Unding.

Eine dubiose Sonderrolle nehmen sogenannte „Vergleichsseiten“ und „Test WebSites“ ein. Oft spiegeln sie unabhängige Tests vor. Mit angeblichen Testsiegern. In den Ranglisten Tabellen ist gleich ein „Kaufen Button“ mit eine mAffilate Link integriert. Darauf wird aber nicht hingewiesen. Das Gesetz schreibt es vor.

Viele dieser WebSites sind sehr dubios. Also Vorsicht. Im Zweifel lieber zu einer seriösen Test WebSite. Wie z.B. Stiftung Warentest. Unabhängig, echte Tests, kostenpflichtig. Und werbefrei. Die Kosten sind marginal.

Hier ein umfangreicher Artikel dazu am Beispiel Test WebSites zu Gartenscheren. Es gibt viele unseriöse Test Trittbrettfahrer

Externe Banneranzeigen Werbe Links

Bannerwerbung allüberall. Wir haben uns über die Jahre daran gewöhnt. Kostenlose Dienste finanzieren sich über Werbung. Vor allem große Verlage tun dies vermehrt. Du hast die Wahl. Ein Online Abo werbefrei buchen. Oder über eingestreute Werbung die Verlagsleistung indirekt bezahlen.

Die Klick- und Konversionsraten. Die sind je nach Produkt und Marke sehr unterschiedlich. Viele Konversionen pendeln so um die 1%. Die Konversionsrate bezeichnet den Prozentsatz der Käufe bezogen auf die Anzahl aller Bannereinblendungen. 

Fazit Werbe- & Affiliate Links

Werbung an sich ist ja nichts Unanständiges. Denn damit informieren Uternehmen die Konsumenten zu Ihren Produkten. Und sie helfen WebSite Betreiber den Aufwand für ihre Leistung zu finanzieren. Bei einer WebSite sind aber ein paar Dinge wichtig.

Es kommt aus meiner Sicht darauf an, wie viel Werbung ist geschaltet. Und wie gut passt diese zum Thema der WebSite. Dazu sollte sie den Lesefluß nicht behindern. Und vor allem!  Immer transparent gekennzeichnet sein.

Joke am Rande

Traurig oder lustig? Bin mir nicht ganz sicher. Kleine Blogger mit geringer Reichweite und marginaler Werbung werden für Ihre Miniwerbung angegriffen. Ist auch mir schon passiert. Von wegen zu kommerziell.

Aber die meisten Bloggernkönnen von diesen geringen Einnahmen noch nicht einmal Ihre Serverkosten bezahlen. Oder ein Premium PlugIn für den Blog kaufen. Von einer Arbeitsentlohnung gar nicht erst zu reden. Manche Blogger können davon leben. Die meisten aber: Die stecken trotz Anzeigen & Affiliate Links viel Geld in ihr Hobby. Bei Facebook & Co spricht niemand über die kommerzielle Werbung.

Anzeige – Mein liebster Naturkost- und Bioladen im Internet. Und meine Empfehlung




Gartenlinksammlung im Netz

Eine sehr umfangreiche Gartenlinksammlung, findest Du hier. Die Sammlung ist die redaktionell betreut. Und die umfangreichste, die ich kenne. Leider ist die Seite bezüglich der Aufnahmekriterien nicht sehr transparent. Bis auf wenige Ausnahmen sucht man vergeblich nach Infos, warum ein Link aufgenommen wurde, was die aufgenommene Seite besonders auszeichnet. Oder, welche Kritik es gibt.

Welche Verbesserungsmöglichkeiten es aus Sicht der Seitenbetreiber gibt, wird nicht gesagt. Genau das aber, wäre hilfreich – für den interessierten Besucher, aber auch für den/die Seitenbetreiber, um Verbesserungen vorzunehmen. Eine reine Linklist – nur mit Links hilft nicht etwas auszuwählen.

Liebe Kollegen/innen und Betreiber von Gartenlinksammlung. Holt das doch noch nach. So viele tolle Links bei Euch. Denn dann kann man das von Euch belegten Attribut „redaktionell betreut“ viel besser nachvollziehen. Ich weiß, man macht sich nicht immer Freunde, wenn man andere Sites bewertet. Ich selbst, bin da vielleicht zu wenig konfliktscheu. Aber, wie gesagt – Eure Gartenlinksammlung ist sehr umfangreich und hilfreich. Und so ist das Sammeln und Kategorisieren alleine, sicher viel Arbeit gewesen.

Anzeige – Meine Lieblingsgärtner & Sämereien im Wechsel




Zurück zum Anfang der Seite

Gartenlinks Anmerkung

Im Grunde kannst Du Gartenlinks in diese Kategorien einteilen.

  • Die Trittbrettfahrer Werbe Links dubioser Vergleichs- & Test WebSites
  • Transparent gekennzeichnete Anzeigen und Affilate Links zur Blog Site Finanzierung
  • Linksammlungen großer Verlage
  • Links von Gärtnereien & Gartencentern (haben oft eine Alibi Funktion)
  • Garten Blogger Links – inhaltliches Know How zum Thema und zu anderen Garten Blogs
  • Garten Wiki Links zu Know How Spezialseiten. Manchmal  sehr exotisch und liebenswert

Gartenlinksammlung bei mein-garten.de

Bei mein-garten.de gibt es auch eine Gartenlinksammlung. Die wächst langsam aber stetig. Hier eine Liste aller aktuell verfügbaren Linklisten. Empfehlenswert: Die Linksammlungen zur Gartenszene im Netz.

Passend dazu auch zwei weitere Blogartikel zur Gartenszene

Einschätzung der Garten Blog und Garten Forum Szene im Netz. Und ergänzend Gartenlinksammlungen.

Anzeige




Fazit Gartenlinks im Netz

Das Thema Garten ist ein gewaltiger Markt. Google listet allein zum keyword „Garten“ Stand heute 326 Millionen WebPages. Beim keyword „garden“ sind es über 6 Billionen. Die können nicht alle relevant sein. Viel Geld ist zu verdienen.

Cheat WebSites

Deshalb gibt es viele Cheats WebSites. Das Wort bezeichnet Betrügereien. Es ist der Gamer Szene entlehnt. Sites, die mit angeblichen Tests und Vergleichen ausschließlich auf Ihre eigenen Shops. Und Produkte bevorzugter Partnerprogramme verlinken. Ohne Transparenz.

Warum, weil sie es können. Irrelevante aber professionelles SEO. So werden gute Positionen bei den Suchmaschinen erschlichen. Die stehlen den eigentlich wichtigen, relevanten Sites die guten Positionen. Klar, auch Blogs müssen etwas werben. Denn so ein Garten Blog kostet. Als dezente, thematische Ergänzung. Ohne den Lesefluss zu stören. Passend zum gehaltvollen Artikel, der sie viele Stunden Arbeit gekostet hat.

Bei den Cheatern ist es genau umgekehrt. Belangloser, oft schlecht übersetzter Gartentext lockert die Stellen zwischen der Werbung auf. So, wie beim „kostenlosen“, privaten TV Sendern. Da füllen C und D Movies die Lücken zwischen den Werbeblöcken.

Was tun?

  • Trittbrettfahrer, die mit dem geklauten Content und viel Cheater SEO,  Profit machen, boykottieren.
  • Aausgewählte Exoten, Seriöse Verlage und Profi Bloggerinnen und Blogger – ab in die Lesezeichenleiste.

Zurück zum Anfang der Seite

Verwandte Artikel

Garten FOREN Bestandsaufnahme

Garten BLOG Bestandsaufnahme

Anzeige




Zurück zum Anfang der Seite

Schlagwörter
markus
It's never too late to have a happy childhood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.